Gemeinde Obertaufkirchen

Aktuelle Seite: Startseite Bürgerservice

Allgemeine Hinweise zu Ausweisen und Pässen

Warum ? - Ausweispflicht!

Deutsche Staatsangehörige (im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes), die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nach den Vorschriften des Melderechts der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen.

Sie müssen ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde (z.B. der Polizei) vorlegen. Personen, die einen gültigen Pass besitzen und sich durch diesen ausweisen können benötigen keinen Personalausweis. Sie können jedoch einen Reisepass und einen Personalausweis beantragen und besitzen. Der Ausweispflicht kann auch durch Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden. Verstöße gegen diese Bestimmungen können als Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht und geahndet werden.

Weiterlesen...

Kindereintrag in Elternpässen ungültig - unverzüglich informieren!

Kindereinträge im Reisepass der Eltern 
ab dem 26. Juni 2012 ungültig 

Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern 
vom 20.03.2012

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Weiterlesen...

Neuer Personalausweis

Warum ein Personalausweis?

Deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, gemäß Artikel 116 Abs.1 des Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nach den Vorschriften der Landesmeldegesetze der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen. Ein Personalausweis ist bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres sechs Jahre gültig. Danach, ab dem 24. Geburtstag, ist er zehn Jahre gültig. Eine Verlängerung der Gültigkeit des Personalausweises ist nicht möglich. Nach Ablauf der Gültigkeit muss ein neuer Bundespersonalausweis beantragt werden. Nachdem die Kinderreispässe nur noch bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt werden, benötigen auch Kinder ab diesen Zeitpunkt einen Personalausweis oder Reisepass.

Weiterlesen...

Reisepass und vorläufiger Reisepass

Reisepass

Warum ein Reisepass?

Beim Überschreiten von Staatsgrenzen ist grundsätzlich das Mitführen eines Reisepasses erforderlich. Ob eine Passpflicht besteht, ist in den jeweiligen Staaten unterschiedlich gesetzlich geregelt. Bei Reisen innerhalb der Europäischen Union und in den meisten Urlaubsländern reicht für Deutsche jedoch die Vorlage des Personalausweises bzw. Kinderpasses (früher Kinderausweis) aus. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, Ihrem Reisebüro oder der Botschaft des jeweiligen Landes auf Anfrage erfahren. Ein deutscher Reisepass ist bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres sechs Jahre gültig. Ab dem 24. Geburtstag ist er zehn Jahre gültig.

Weiterlesen...

Kinderpass Wer braucht einen Kinderpass?

Kinderpass

Warum ein Kinderpass?
Der bisherige Kinderausweis wurde zum 1. 1. 2006 durch den Kinderreisepass ersetzt. Ausgestellte Kinderausweise gelten weiter. Kinderpässe werden bei den Einwohnermeldeämtern/Passämtern ausgestellt.

Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren benötigen für Grenzübertritte einen Kinderpass bzw. den noch gültigen bisherigen Kinderausweis. Eine Eintragung im Reisepass der Eltern ist seit 1. 11. 2007 nicht mehr möglich.

Weiterlesen...

Ausweis-Zustimmung

Ausfüllbare Zustimmungserklärung

für Ausweise und Pässe. U.A. für Grenzübertritte von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist ein Kinderausweis bzw. Kinderreisepass, Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Eine Eintragung im Reisepass der Eltern ist seit 1. 11. 2007 nicht mehr möglich. Antragsteller sind die Eltern, die beide ihre Personalausweise oder Reisepässe zur Antragstellung vorlegen müssen. Eine eventuelle  Zustimmungserklärung  muss von beiden Elternteilen unterschrieben werden. 

Weiterlesen...

Führerschein Der neue EU-Führerschein

Führerschein

EU-Führerschein VorderseiteDer neue EU-Führerschein

Weiterlesen...

Führungszeugnisse und Gewerbezentralregisterauszüge

Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online beantragen

Seit dem 1. September 2014 können Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online im Internet beim Bundesamt für Justiz beantragt werden. Voraussetzung hierfür sind der elektronische Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät.

Nähere Informationen über eine Online-Beantragung erhalten Sie im Online-Portal des Bundesamts für Justiz unter nachfolgender pdf-Datei

icon Anleitung

Der Bauhof der Gemeinde und seine Aufgaben

Unser Bauhof

thumb leipfingerStraßenunterhalt, Winterdienst u.a. für das Gebiet der Gemeinde Obertaufkirchen

Der Bauhof Obertaufkirchen ist eine Einrichtung der Gemeinde Obertaufkirchen. Die Anschrift des Bauhofes lautet:

Bauhof Obertaufkirchen
Kirchstr. 2
84419 Obertaufkirchen

Weiterlesen...

Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaft

Abfallbeseitigung ist Angelegenheit des Landkreises Mühldorf am Inn. In Teilbereichen unterstützt die Gemeinde Obertaufkirchen den Landkreis.

Zu allen Fragen der Abfallwirtschaft geben im Landratsamt die Abfallberater Auskunft unter Tel. 08631/699744, Fax 08631/699781, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Team der Abfallwirtschaft steht während der Geschäftszeiten zu Ihrer Verfügung:

Montag - Donnerstag von 8-12 Uhr und 13-16 Uhr, Freitag von 8-13 Uhr.

Hier erreichen Sie die aktuellen Abfallinformationen des Landratsamtes Mühldorf online.

Stoffliche Wiederverwertung

Stoffliche Wiederverwertung

Der Wertstoffhof der Gemeinde Obertaufkirchen ist seit Januar 2007 geschlossen. In Obertaufkirchen gibt es noch eine zeitweise Grüngutentsorgung und Wertstoffinseln . Alle anderen Funktionen hat der

Wertstoffhof in Schwindegg

übernommen. Er befindet sich in:

84419 Schwindegg
Wehrstraße 15
Nähe Bauhof (Zufahrt über die Umgehungsstraße) und ist geöffnet:

Weiterlesen...

Grüngut

Grüngut

Der ehemalige Wertstoffhof in Obertaufkirchen dient neben Schwindegg in der Zeit von April bis November, jeweils samstags von 15.00 bis 17.00 als Grüngutsammelstelle in Obertaufkirchen. Hier kann Grüngut in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden. Außerhalb dieser Zeiten und bei größeren Mengen entsorgen Sie bitte Grüngut in Schwindegg. Dort können Sie Grüngut ebenerdig entsorgen.

Bauschuttgrube Frauenornau

Bauschuttgrube Frauenornau

- ab sofort keine Einlieferungen mehr möglich

Das Fassungsvermögen der gemeindlichen Bauschuttgrube  in Frauenornau ist ausgeschöpft. Ab sofort können daher leider keine Einlieferungen an Bauschutt und Bodenaushub mehr angenommen werden. 
Dafür kann ab sofort Bodenaushub und unbelasteter Bauschutt in die Kiesgrube der Firma Mailhammer in Frauenornau eingeliefert werden. Anlieferer melden sich bitte bei der Firma Mailhammer, Mesmering 28, 84419 Obertaufkirchen, persönlich oder 08082/22690 telefonisch an.

Giftmobil Info für alle Orte im Landkreis

Problemmüllbeseitigung

Bringen Sie Ihre Problemabfälle zum Problemmüll-Mobil.

Standort: Parkplatz am Sportplatz in Obertaufkirchen

Weiterlesen...

Sperrmülltermine 2017

 

Die Sperrmüll-Entsorgungstermine für das gesamte Jahr 2017 sind wie folgt festgelegt:

Abfuhrtermine                            Annahmeschluss im LRA
Landkreis Mühldorf, Färberstraße 1 
25./ 26./ 27. Januar     05. Januar 10 Uhr
22./ 23./ 24. Februar     03. Februar 10 Uhr
29./ 30./ 31. März     10. März 10 Uhr
26./ 27./ 28. April     07. April 10 Uhr
31./ 01./ 02. Mai / Juni     12. Mai 10 Uhr
28./ 29./ 30. Juni     09. Juni 10 Uhr
26./ 27./ 28. Juli     07. Juli 10 Uhr
23./ 24./ 25. August     04. August 10 Uhr
27./ 28./ 29. September     08. September 10 Uhr
25./ 26./ 27. Oktober     06. Oktober 10 Uhr
22./ 23./ 24. November     03. November 10 Uhr
13./ 14./ 15. Dezember     24. November 10 Uhr

Die Sperrmüllschecks müssen 15 Tage vor dem jeweiligen Termin im Landratsamt Mühldorf (Abfallwirtschaft) eingegangen sein, sonst gehen diese in die folgende Sammeltour.

Hier finden Sie die Informationen zum Sperrmüllscheck! beim Landratsamt Mühldorf.

Strassenreinigungsverordnung

Strassenreinigungsverordnung

Neufassung der Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter der Gemeinde Obertaufkirchen

Seit März 2011 ist die neue "Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter der Gemeinde Obertaufkirchen" in Kraft. Sie ersetzt die alte Verordnung vom 14.03.1991, deren Geltungsdauer nach 20 Jahren automatisch ablief. Der Neuerlass der Verordnung war auch aufgrund eines Grundsatzurteils des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes vom 04.04.2007 notwendig geworden. Die neue Verordnung entspricht weitgehend dem Muster des Bayerischen Gemeindetages.

Weiterlesen...

Satzungen über die Benutzung

Satzung über die Benutzung von öffentlichen Grünanlagen, Kinderspielplätzen und gemeindlichen öffentlichen Flächen

In den letzten Monaten kam es in den Bereichen der Außenanlagen der Grundschule, zum Teil auch im Gelände des Kindergartens mit Gemeindeverwaltung sowie auf gemeindlichen Kinderspielplätzen im Ortsbereich von Obertaufkirchen wiederholt zu Verunreinigungen und Ruhestörungen im Zusammenhang mit übermäßigem Alkoholkonsum.

Weiterlesen...

Ehrenordnung der Gemeinde Obertaufkirchen

Ehrenordnung

der Gemeinde Obertaufkirchen vom 12. Oktober 2011 

Weiterlesen...

Wahlergebnis Europawahl 2014 Obertaufkirchen

Ergebnis Europawahl 2014
Ergebnis (ohne Gewähr)                 Europawahl Obertaufkirchen 2014

Wahlergebnis Kommunalwahl 2014

Ergebnis Kommunalwahl 2014
Ergebnis (ohne Gewähr)

Stimmen Bürgermeisterwahl           Bürgermeisterwahl 2014

Stimmen Gemeinderatswahl            Gemeinderatswahl 2014
Sitzverteilung                                     Sitzverteilung 2014